Alles beginnt mit dem ersten Schritt

Der JERUSALEMWEG führt als internationaler Friedensweg von Spanien durch Europa und Asien nach Jerusalem.

Der JERUSALEMWEG verbindet Religionen und Völker in einem einzigartigen Friedensprojekt.

Der JERUSALEMWEG steht für gegenseitige Anerkennung und Toleranz.

Die Liebe, die stärkste Kraft des Universums, durchdringt – durchlichtet alles und baut Brücken zwischen allen Menschen

 

Pilgern schafft Offenheit für Begegnungen, baut Vorurteile sowie Ängste ab und stärkt das Vertrauen – das Urvertrauen! Was Religionen und Völker trennt, können wir Menschen in Liebe verbinden!

Jerusalemweg: Sarria - Triacastela

Beschreibung

Nach einer Reihe von hügeligen Etappen nähern wir uns mit dieser Etappe dem Basislager für eine Etappe mit anhaltenden Aufstiegen - wir nähern uns einem Gebirge das auch die Grenze von Galizien markiert. Das allerdings ist eine Vorschau auf die nächste Etappe, heute wandern wir aus der Ebene von Sarria dem Rio Sarria entlang bergwärts und bleiben steigungsmässig nochmals im Rahmen der bisherigen Etappen. Wir verlassen den Río Sarria entlang einem Nebenfluss, dem Río Oribio. Dessen Tal wird immer enger und wir werden ein paar kurze Abschnitte sogar der Strasse entlang wandern müssen. Hier liegt im Ort Samos eines der ältesten Kloster Spaniens aus dem 6. Jh., das heute ein «Monumento National» Spaniens ist. Kurz vor dem Etappenziel wandern wir noch durch die kleine Siedlung Renche mit einer sehr kleinen, einladenden Kirche.

Orte entlang der Route

Sarria - O Carballal - San Pedro - Aguiada - Ermida de Nosa Señora Do Camiño - Perros - Sivil - Gontán - Pascais - Capela de Santo Domingo - Teiguín - Samos (Kloster) - San Martiño do Real - Freituxe - A Reboleira - Lastres - Renche (Santiago) - San Cristovo Do Real - As Lameiras - Triacastela

Bilder

Daten & Fakten

Distanz: 24.96 km
Region: Galicia
Startpunkt: Sarria, Hostal
Höhenmeter: ↑ 497m / ↓ 237m
Dauer: 6:39
Höchster Punkt: 684m