Alles beginnt mit dem ersten Schritt ...

Der Jerusalemweg ist der weltweit längste Pilgerweg und internationale Friedens- und Kulturroute!

Der Jerusalemweg verbindet Religionen und Völker in einem einzigartigen Friedensprojekt.

Der Jerusalemweg steht für gegenseitige Anerkennung und Toleranz.

Die Liebe, die stärkste Kraft des Universums, durchdringt, durchlichtet alles und baut Brücken zwischen allen Menschen!

 

Pilgern schafft Offenheit für Begegnungen, baut Vorurteile sowie Ängste ab und stärkt das Vertrauen – das Urvertrauen! Die vermeintlichen Grenzen zwischen Völkern und Religionen können von einzelnen Menschen in Liebe und gegenseitigem Respekt überbrückt werden.

Passau - Engelhartszell
30,7 km / ↓ 869 m / ↑ 838 m
Translate in other languages Karte im Vollbild-Modus anzeigen

Höhenprofil


Beschreibung

Unterkunft in der Hufschmiede Unterkunft in der Hufschmiede

Etappe 1: Passau - Engelhartszell

 

Wir starten unseren Weg in Passau am sogenannten "Drei-Flüsse-Eck". Hier treffen sich DREI Flüsse aus DREI Himmelsrichtungen! Weltweit einmalig und ein faszinierendes Naturschauspiel!


An der Spitze der Passauer Halbinsel, der sogenannten Ortspitze, münden sowohl der Inn als auch die Ilz in die Donau. Es ist die weltweit einzige Stelle, an der sich drei Flüsse aus drei Himmelsrichtungen kommend vereinen und gemeinsam in die vierte weiterfließen. Die Ilz fließt dabei von Norden, die Donau von Westen und der Inn von Süden nach Passau. Als Donaustrom vereint ziehen sie dann weiter in Richtung Osten und ist ein prächtiges Farbenspiel.

Die drei Flüsse haben aufgrund ihres Ursprungs verschiedene Farben. So ist das Wasser des Inns grün (dieser Fluss kommt aus den Alpen), das Wasser der Donau ist blau und das Wasser der Ilz ist schwarz (entspringt in einem Moorgebiet). Beim Zusammenfluss vermischen sich die unterschiedlichen Farben und geben ein herrliches Farbenspiel ab. Besonders auffällig ist, dass das Grün des Inns dominiert und das Wasser der Donau beiseite zu drängen scheint.

 

Warum der Name Donau und nicht Inn? Der Inn dominiert zwar das Farbenspiel aber die Donau führt die meiste Zeit des Jahres mehr Wasser als der Inn und die Donau ist mit 647 Kilometern Flusslänge um einiges länger als der Inn (510 Kilometer Länge). Quelle: https://tourismus.passau.de

 

Über die Marienbrücke verlassen wir diese außergewöhnliche Halbinsel und passieren kurz danach - fast unbemerkt - den Grenzübergang nach Österreich! Wir haben somit unser nächstes Land am langen Weg nach Jerusalem erreicht. Die Route führt ab nun im Gebiet vom Sauwald (ein großes Waldgebiet in Oberösterreich) und bringt uns hinauf zum Cafe & Restaurant "Blaas" in der Gemeinde Freinberg. Von hier oben haben wir einen tollen Ausblick zurück nach Passau, die Dreiflüssestadt liegt zu unseren Füßen.

 

Nach einer Pause im Cafe führt der Weg hinab zur Donau wo wir den Donauradweg erreichen und ein Stück parallel zur Nibelungenstraße (B130) gehen, bis wir die alte Holzbrücke beim Kößlbach mit dem ehemaligen Gasthaus Höllmühle erreichen. Unmittelbar danach biegen wir rechts ab und wandern bergauf über die Ortschaft Unteresternberg bis nach Esternberg.

Im Ostern von Esternberg kommt man am Gasthaus „Zum Feldwirt“ vorbei. dort besteht die Möglichkeit einzukehren, sich zu stärken und bei Bedarf auch zu Übernachten (Mittwochs ist das Gasthaus geschlossen). Ein paar hundert Meter danach ist ein Spar Markt an der Route wo wir nach rechts in Richtung Wetzendorf abbiegen. Über eine wenig befahrene Gemeindestraße führt der Jerusalem Way weiter über Ruhmansedt durch Wald und Wiesen bis Vichtenstein.


Direkt vorbei an der sich in Privatbesitz befindlichen Burg Vichtenstein wandern wir am sogenannten Hamet-Weg entlang Richtung Engelhartszell. Bei der Ortschaft Karlhütte erreicht man eine Lichtung und hat einen guten Blick auf die Donau und das Kraftwerk Jochenstein. Von da sind es nur noch wenige Kilometer auf dem Treppelweg nach Engelhartszell. Das Trappistenkloster „Engelszell“ beherbergt unter anderem auch einen „Klosterladen“ in welchem man Liköre, Schnäpse und  seit kurzem dort wieder selbst gebraute Spezialbiere erstehen kann.

 

Unterkunfstempfehlung "Romantikhaus Hufschmiede" (siehe Foto im Text). Die Route führt direkt zur Unterkunft.

 

DOWNLOAD GPS ROUTE AM HANDY


Orte entlang der Route

Passau - Freinberg - Esternberg - Vichtenstein - Engelhartszell


Bilder

Daten & Fakten

Distanz: 30,7 km
Höhendifferenz: 347 m
Höchster Punkt: 625 m
Tiefster Punkt: 278 m
Gesamtaufstieg: 838 m
Gesamtabstieg: 869 m