Alles beginnt mit dem ersten Schritt ...

Der Jerusalemweg ist der weltweit längste Pilgerweg und internationale Friedens- und Kulturroute!

Der Jerusalemweg verbindet Religionen und Völker in einem einzigartigen Friedensprojekt.

Der Jerusalemweg steht für gegenseitige Anerkennung und Toleranz.

Die Liebe, die stärkste Kraft des Universums, durchdringt, durchlichtet alles und baut Brücken zwischen allen Menschen!

 

Pilgern schafft Offenheit für Begegnungen, baut Vorurteile sowie Ängste ab und stärkt das Vertrauen – das Urvertrauen! Die vermeintlichen Grenzen zwischen Völkern und Religionen können von einzelnen Menschen in Liebe und gegenseitigem Respekt überbrückt werden.

Auf Karte klicken um allen Routen in DEUTSCHLAND anzuzeigen
(Ladezeit der Karte dauert einige Sekunden)


Hinweis: Die Route im "Deutschen Eck" sowie die Routen Köln und Volkenroda sind bereits online! Die Route Fulda wird demnächst online gestellt.


Deutschland

GPS ist für alle Länder von Spanien bis Jerusalem verfügbar!

Details siehe Menü ROUTE

 

Deutschland hat eine Etappe an der JERUSALEM WAY Hauptroute (diese führt durch das sogenannte "Kleine Deutsche Eck" - diese Etappe ist am Ende dieser Seite) sowie drei Zubringerwege.

 

Die drei Zubringer sind Hauptwege in Deutschland, die ähnlich einem Flusssystem in der Folge in Linz an der Donau (Österreich) in die Hauptroute münden.

 

Die Routen von Köln und Fulda kommen bei Donauwörth zusammen, dort führen die Wege über die Friedensbrücke und verlaufen gemeinsam im Nahbereich der Donau über Regensburg bis Passau. In Passau kommt der Weg von Volkenroda / Waldsassen dazu, nun führen alle drei Wege vereint weiter bis sie in Österreich in die aus Spanien kommende Hauptroute münden.

Jerusalemwege Deutschland / Zubringerwege

 

Aktuelle Info vom Mai 2021


In Deutschland sind nun alle Geodaten (GPS) der drei Hauptwege festgelegt!

 

Routenbeschreibung: Ein Fußweg führt von Köln über Mainz, Worms und Speyer durch den Kraichgau an den Neckar, wo er über Stuttgart und Esslingen zu den Kaiserbergen mit dem Hohenstaufen und von dort um die Ostalb und über die europäische Wasserscheide ins Ries und nach Donauwörth führt. Dort trifft er auf den Weg von Fulda! Die von Fulda kommende Jerusalemweg Route führt über Würzburg nach Donauwörth, ab wo beide gemeinsam im weiteren Verlauf bis Passau führen, wo der dritte Weg von Volkenroda aus über das grüne Band und Kloster Waldsassen aus sich mit den beiden anderen Routen (Köln und Fulda) vereint.

 

Die drei Wege orientieren sich auf weite Strecken erprobten Wander- und Pilgerwegen, wie beispielsweise den Rheinsteig, den Martinusweg, die Via Romea oder die Via Porta.

 

Die Auswahl der Wege und zum Teil auch die Abweichungen von diesen Partnerrouten wurden nach geschichtlichen Anknüpfungen historisch belegter Aufbrüche und Bezüge nach Jerusalem und nach den Besonderheiten der Jerusalempilgerwege überarbeitet.

 

Aktuell werden die Daten für den Jerusalemweg Fulda überprüft und anschließend parallele Radpilgerwege festgelegt. Später sollen weitere Zuwege folgen. Die Arbeit, die noch nicht abgeschlossen ist, geschieht durch die tatkräftige Mitwirkung mehrerer Pilgerinnen und Pilger.

 

Kontakt


Infos zum aktuellen Stand von GPS und Route, Fragen zum Pilgern, sowie wenn jemand im Team Deutschland dabei sein möchte:

 

JERUSALEM WAY Team Deutschland

Mail: germany@jerusalemway.org

Web: www.jerusalemweg.de

 

Generelle Info zur Markierung am Jerusalemweg: Inzwischen sind viele Abschnitte am gesamten Jerusalemweg / Jerusalem Way in den mehr als 15 Ländern markiert worden.

 

Nachstehend die 1 Etappe samt GPS von der Jerusalemweg Hauptroute (aus Richtung Spanien kommend):