Alles beginnt mit dem ersten Schritt

Der JERUSALEMWEG - Der weltweit längste Friedens- und Kulturweg!

Der JERUSALEMWEG verbindet Religionen und Völker in einem einzigartigen Friedensprojekt.

Der JERUSALEMWEG steht für gegenseitige Anerkennung und Toleranz.

Die Liebe, die stärkste Kraft des Universums, durchdringt, durchlichtet alles und baut Brücken zwischen allen Menschen!

 

Pilgern schafft Offenheit für Begegnungen, baut Vorurteile sowie Ängste ab und stärkt das Vertrauen – das Urvertrauen! Die vermeintlichen Grenzen zwischen Völkern und Religionen können von einzelnen Menschen in Liebe und gegenseitigem Respekt überbrückt werden.

(Auf die Karte klicken um die GPS-Route für das gesamte Land anzuzeigen)

 

 

Griechenland

An der Fertigstellung der über 7.500 km langen GPS Route wird gearbeitet, jedoch sind derzeit noch nicht alle Länder online. Wenn Sie daher Fragen zum aktuellen GPS-Status haben, wenden Sie sich direkt per Mail an uns: gps@jerusalemway.org 



Aus dem Reisetagebuch: Die Hitze hält uns in Griechenland immer noch glühend umfangen. Der Kerkini-See bietet ein bisschen Abkühlung. Die Landschaft ist hügelig, das Meer bereits zu ahnen – und in Kavala dem antiken Neapoli stehen wir das erste Mal am Strand, auf die Spuren des Apostels Paulus treffen wir erstmals in Philippi. Seinen Wegen werden wir zu Fuß bis Damaskus in Syrien folgen, aber vorerst bedienen wir uns eines Pilgertransportmittels und nehmen ein Schiff, das uns nach Alexandroupolis bringt. Ein letztes Mal finden wir Spuren der antiken Via Egnatia, dann liegt die Türkei vor uns.

 

Haben Mazedonien geschafft (wunderbar gewesen) und sind am SA 14. August 2010 in GRIECHENLAND eingereist. Wieder mal nach langer Zeit in der EU und seit einer Woche 40 Grad Hitze!! Wir gehen daher teilweise nachts.