Alles beginnt mit dem ersten Schritt

Der JERUSALEMWEG führt als internationaler Friedensweg von Spanien durch Europa und Asien nach Jerusalem.

Der JERUSALEMWEG verbindet Religionen und Völker in einem einzigartigen Friedensprojekt.

Der JERUSALEMWEG steht für gegenseitige Anerkennung und Toleranz.

Die Liebe, die stärkste Kraft des Universums, durchdringt – durchlichtet alles und baut Brücken zwischen allen Menschen

 

Pilgern schafft Offenheit für Begegnungen, baut Vorurteile sowie Ängste ab und stärkt das Vertrauen – das Urvertrauen! Was Religionen und Völker trennt, können wir Menschen in Liebe verbinden!

Jerusalemweg: Tata - Tarján

Beschreibung

Wir verlassen Tata entlang der Seen Öreg und Deritö und kommen nach Vértesszolos. Dann beginnt ein knackiger Aufstieg in das Gerecse Gebirge. Entlang diesem Weg wurden menschliche Gebeine (Schädel) gefunden wurden, die ca. 350'000 Jahre alt sind. Auf den Gipfel dieses Gebirges können wir uns bei den Ruinen einer mittelalterlichen Kirche erholen. Im Abstieg kommen wir nach Vértestolna. Vértestolna ist ein ruhiges Erholungsdorf, seine Geschichte geht bis in die Urzeit zurück. Nach einer kurzen Gegensteigung geht es vorbei am Kalvarienberg und durch einen Rebberg hinab zum Etappenort, auf den wir von hier oben eine prächtige Aussicht geniessen können. Am Rande des Etappenortes finden wir unter Baudenkmalschutz gestellte Weinkeller und einen heiteren schwäbischen Gasthof. Es lohnt sich, solche Weinkeller und den Gasthof zu besuchen. Die im Barock Stil gebaute katholische Kirche in Tarján wurde von Eszterházy József etwa im Jahre 1780 erbaut. Im Ort finden wir auch Unterkunft und eine Gaststätte.

Orte entlang der Route

Zsámbék - Mány - Vasztély - Sattelbergertanya - Tarján

Bilder

Daten & Fakten

Distanz: 24.79 km
Region: Komárom-Esztergom
Startpunkt: Tata, Országgyülés tér,Glockenfuss
Höhenmeter: ↑ 420m / ↓ 362m
Dauer: 6:17
Höchster Punkt: 485m