Alles beginnt mit dem ersten Schritt

Der JERUSALEMWEG führt als internationaler Friedensweg von Spanien durch Europa und Asien nach Jerusalem.

Der JERUSALEMWEG verbindet Religionen und Völker in einem einzigartigen Friedensprojekt.

Der JERUSALEMWEG steht für gegenseitige Anerkennung und Toleranz.

Die Liebe, die stärkste Kraft des Universums, durchdringt – durchlichtet alles und baut Brücken zwischen allen Menschen

 

Pilgern schafft Offenheit für Begegnungen, baut Vorurteile sowie Ängste ab und stärkt das Vertrauen – das Urvertrauen! Was Religionen und Völker trennt, können wir Menschen in Liebe verbinden!

Jerusalemweg: Montcuq - Cahors

Beschreibung

Heute werden wir die gesamte Etappe im Departement Lot verbringen, den Fluss «Lot »aber werden wir erst am Etappenort Cahors antreffen. Unsere Etappe endet am westlichen Ende der «Pont Valentré». Diese Brücke zählte zum Verteidigungsdisposititv der Stadt und beim Überqueren der Brücke können wir uns vorstellen wie es uns ergangen wäre, wenn wir ungebetene Gäste gewesen wären. Der Fluss «Lot» hat hier eine beachtliche Wasserführung, und da wir in den nächsten Tagen dem Fluss Richtung seiner Quelle folgen werden wir erleben, wie dieses Volumen schrittweise abnimmt. Das Wahrzeichen von Cahors ist «Pont Valentré», eine Brücke deren Bau 1308 begann. 3 mit Pechnasen und Schiessscharten versehen Türme sowie Verteidigungsplattformen auf den anderen Brückenpfeilern belegen das militärische Verteidigungskonzept. Auch die Kathedrale Saint-Etienne erwartet, dass wir sie besuchen.

Orte entlang der Route

Montcuq - Saint-Jean - Sabatier - Lascabanes - La Gravelle - Baffalie - Pech Del Clerc - La Combe - Fourcade - Trigodina - Labastide-Marnhac - Le Cayrel - Ruisseau Du Bartassec - La Rosière - Bessières - Sous Arbouis - La Combe de Payrolis - Fontaine Des Chartreux - Cahors Pont Valentré West

Bilder

Daten & Fakten

Distanz: 30.85 km
Region: Midi-Pyrénées
Startpunkt: Montcuq, Ortszentrum
Höhenmeter: ↑ 394m / ↓ 453m
Dauer: 7:44
Höchster Punkt: 304m