SPRACHAUSWAHL / CHOOSE YOUR LANGUAGE / SELECCIÓN DEL IDIOMA


JERUSALEMWEG / JERUSALEM WAY / CAMINO DE JERUSALÉN


* AKTUELLES / CHRONIK

*** Siehe FACEBOOK Seite ***

- TÜRKEI: Reisebericht Pilgerreise / Mai 2016   und   Link zur Reiseroute (Google Maps)
  Natur und Kulturstätten sind einzigartig, die Menschen hilfsbereit und sehr herzlich!

- BALKAN: ORF Ö1 Reisesbericht sowie Infos dazu auf der ORF Hompage
  (siehe dazu mehr unten bei "REISEPREMIERE")

- NEWSLETTER 2016 und JAHRESRÜCKBLICK

- NEWSLETTER 2015 und JAHRESRÜCKBLICK


* NÄCHSTE FILMVORTRÄGE: Fulda (DE) / Staatz (NÖ)


* REISEPREMIERE: Geführte Pilgerreise am gesamten Jerusalemweg!

    *Pilgerreise zu Fuß & mit Bus von Spanien bis Jerusalem (V Teile) mit OLIVA Reisen:

     - BALKAN: Infos und Buchung (TEIL III/V)
     - TÜRKEI/KLEINASIEN: Infos und Buchung (TEIL IV/V)
        + Bericht der Salzburger Nachrichten: Jerusalemweg: Der Geschichte auf der Spur!

     *Impressionen und Fotos der bisherigen Pilgerreisen:

     - BALKAN: Reisebericht Pilgerreise Mai 2015
     - BALKAN: Reisebericht Pilgerreise September 2015
     - TÜRKEI: Reisebericht Pilgerreise Mai 2016
    
     - ORF Ö1 Balkan Reisesbericht sowie Infos dazu auf der ORF Hompage

     *Wegverlauf / GPS Karten:

     - BALKAN: Route Jerusalemweg (Google Maps)
     - TÜRKEI / KLEINASIEN: Route Jerusalemweg (Google Maps)


* OSTERN IN JERUSALEM

Es war wunderbar & einzigartig samt Audienz beim Lateinischen Patriarchen Fouad Twal. Der Erzbischof von Jerusalem und dem Heiligen Land unterstützt den JERUSALEMWEG! Besonderer Dank an Florian Hitz von der "Kronen Zeitung" für den tollen Artikel!

* IMPRESSION VON DER BUCHMESSE LEIPZIG

Das Interesse am internationalen Friedensprojekt JERUSALEM WAY war enorm!

* UNO-CITY (VIC): WORLD INTERFAITH HARMONY WEEK

Präsentation des internationalen Friedensprojektes JERUSALEM WAY


KOLUMBIEN: WELTKONGRESS FÜR BARMHERZIGKEIT & FRIEDEN

Bogotá: Etwa 2.000 Teilnehmer aus den verschiedensten Ländern der Welt waren zum Kongress gekommen. Im Zuge dessen konnten wir die Kernbotschaften des internationalen Friedensprojektes JERUSALEM WAY an sämtliche Teilnehmer verbreiten und stießen auf enorme Begeisterung! Dadurch entstand ein Basisnetzwerk zur Schaffung des Jerusalemweges durch Kolumbien: Für den Frieden in Kolumbien - in Jerusalem - in der Welt! Impressionen unserer Pilgerreise in Kolumbien:


* JERUSALEMWEG PILGERPASS / CREDENTIAL ist hier erhältlich!

- Pilgerpass: EUR 5,- oder
-
Pilgerpass + 10 JERUSALEM WAY Aufkleber: EUR 8,-

Für die Ausstellung benötigen wir Name, Geburtsdatum, Nationalität und die Adresse. Bestellung per Mail an info@jerusalemweg.at (Preis zuzüglich Postgebühr). Für alle Pilger die bei der Wegmarkierung helfen möchten, werden ausreichend Aufkleber gratis zur Verfügung gestellt!

Der Pilgerpass / Credential wurde in Kooperation Erzdiözese Wien & JERUSALEM WAY Peace Team herausgegeben. Das Bild rechts zeigt Johann Graßer aus Bayern, er hat am 30.11.2013 zu Fuß JERUSALEM erreicht - GRATULATION! Link zu seiner Reise


* Brüssel / EU - Parlament: Die Eröffnung der JERUSALEM WAY Friedensausstellung am 01.04.2014 im EU-Parlament war ein großer Erfolg! Tausende Besucher sahen in drei Tagen die internationale Ausstellung! Link zu allen Fotos

 


* ORF TV Dokumentation: Der JERUSALEMWEG "Vom Ende (Finisterra) über das Herz Europas zum Anfang (Jerusalem)". Sendung vom 9. Juli 2013. YOUTUBE

 


* Friedensmarsch und Wegmarkierung in Österreich: Klicken

* Markierung JERUSALEM WAY in Spanien: Klicken


INTERNATIONALES FRIEDENSPROJEKT FÜR SYRIEN!

Persönlichkeiten aus Politik, Religion, Sport & Gesellschaft unterstützen das vom „Jerusalemweg Team“ gegründete Friedensprojekt!

Die beiden oberösterreichischen Polizisten Johannes Aschauer und Otto Klär pilgerten mit dem ehemaligen Abfahrtsweltmeister David Zwilling im Jahre 2010 von Oberösterreich mehr als 4.500 km zu Fuß bis nach Jerusalem, wo sie nach 6 Monaten eintrafen. Der lange Pilgerweg führte sie einen Monat lang durch das damals noch friedliche Syrien, wo sie die heute schwer umkämpften und zerstörten Städte wie Damaskus oder Aleppo besuchten.

Nun hat dieses Trio mit Unterstützung von zahlreichen Persönlichkeiten, wie

Kardinal Schönborn, Bischof Schwarz, Dompfarrer Toni Faber, Politiker, wie  Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, Staatssekretär Reinhold Lopatka, Landeshauptmann Erwin Pröll, Landeshauptmann Josef Pühringer, Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, EU Abgeordneter Josef Weidenholzer, EU Abgeordneter Othmar Karas, Sportgrößen wie Franz Klammer, Annemarie Moser-Pröll, Hansi Hinterseer, Alexandra Meisnitzer usw.

ein internationales Friedensprojekt gestartet, welches auf die derzeitige Lage in Syrien hinweisen soll. In diesem Projekt wird die gesamte Staatengemeinschaft aufgerufen, gemeinsam für den Frieden in dieser Region einzutreten.  Den Auftakt dazu bildet nun ein kurzes Friedensvideo, welches bei ihrer einmonatigen Reise durch Syrien entstanden ist.

Der Initiator Johannes Aschauer, seine beiden Pilgerkollegen und das von ihnen gegründete „Jerusalem Way Friedensteam“ wünschen sich, dass dieses Video mit der Friedensbotschaft weltweit verbreitet wird, um so möglichst viele Menschen anzuregen, sich diesem Friedensprojekt anzuschließen. Gleichzeitig sollen in den nächsten Wochen und Monaten weitere Aktionen für den Frieden in der Region durchgeführt werden.

Am Do. 28.11.2013 wird ein Friedensmarsch am Jerusalemweg samt Wegmarkierung von Salzburg über Linz (Mariendom) und das Konzentrationslager Mauthausen bis nach Arbing stattfinden. Ankunft ist geplant für 05.12.2013 (Gesamtlänge etwa 190 km). MITPILGERN JEDERZEIT MÖGLICH UND ERWÜNSCHT!

Anmeldung jederzeit telefonisch bei David unter 0676/30 12 006. Hier geht es per Link zum aktuellen Stand des Reiseverlaufes.

Höhepunkt dieses Friedensprojektes wird, - sobald es die Situation in Syrien zulässt -, ein Friedensmarsch unter internationaler Beteiligung von Damaskus durch Syrien in das Heilige Land nach Jerusalem sein.

Auszug der Medienberichte: Kronen Zeitung   Volkshilfe  Tips  Rundschau

Unterstützen Sie bitte dieses Friedensprojekt indem sie diese Info an Ihre Kontakte weiterleiten und das Video im Internet teilen, posten..  Frieden geht uns ALLE an!



Schriftsteller Paulo Coelho zeigt sich vom Friedensprojekt Jerusalemweg begeistert!

(30.06.2013) In einem kleinen spanischen Dorf haben sich die Jerusalempilger und der Literatur-Star getroffen. Welch unglaubliche und wunderbare Fügung: Jakobsweg trifft auf Jerusalemweg!

Coelho zeigte sich begeistert und erkannte die Dimension des Jerusalemweges als weltweites Friedensprojekt. In Jerusalem, der Stadt des Friedens, ist kein Frieden! So leistet jeder einzelne Pilger einen wichtigen Beitrag zum Frieden im Hl. Land und zugleich ist Jerusalem der gordische Knoten für den Frieden in der Welt...

Denn, was Religionen und Völker trennt können wir Menschen in Liebe wieder verbinden.


Deutscher POLIZIST geht für den Frieden nach Jerusalem!

Hans Graßer, pensionierter Polizeikommandant und Diakon aus Bayern ist zu Pfingsten 2013 aufgebrochen um nach Jerusalem zu pilgern! Er markiert nun als Erster mit dem JERUSALEM WAY Aufkleber den Friedensweg.

Wir drei & das im Jänner 2013 von Johannes Aschauer gegründete Friedensteam werden Johann beim Filmvortrag in der Stiftskirche Göttweig empfangen und in der Folge bis Wien begleiten.

In Wien wird erstmals der Jerusalemweg Pilgerpass samt Pilgerstempel ausgestellt werden wobei geplant ist, dass Kardinal Schönborn persönlich diesen feierlichen Akt im Stephansdom übernehmen wird! Ein großer, ja epochaler Schritt und weitere Brücke zwischen Kirche und dem internationalen - Religionen und Völker verbindenden - JERUSALEM WAY Friedensprojekt!

Abschließend ist ein Termin in der UNO City geplant, wo hoffentlich zukünftig jeder Jerusalempilger die dortige Friedensglocke läutet und zugleich ein offizielles Schriftstück bekommt, welches den friedlichen Charakter des Jerusalemweges unterstreicht.

Johann Graßer hat am 30.11.2013 zu Fuß JERUSALEM erreicht: Link zu seiner Webseite


Jerusalemweg zieht immer weitere Kreise und entwickelt sich zu einem internationalen Friedensprojekt!

Jerusalempilger präsentieren Friedensprojekt JERUSALEM WAY dem Europäischen Parlamentspräsidium und dem Österreichischen Botschafter in Brüssel (31.03.2013). Buchübergabe an Barbara Stöckl im ORF Landesstudio Klagenfurt (20.02.2013). Initiation des religions- und völkerverbindenden Friedensprojektes "JERUSALEM WAY" am 21.12.2012 in Finisterra, dem "Ende der Welt" in Spanien (23.12.2012).

 



Benediktinerstift Melk: Benefiz-Filmvortrag vor etwa 700 Personen im UNESCO Weltkulturerbe!

Am 30. Oktober 2012 durften wir den bisher stimmungsvollsten Vortrag erleben!! Die Stiftskirche, Juwel und Meisterstück des Hochbarocks, war mit hunderten Sesseln zusätzlich bestuhlt und bis auf den letzten Platz voll besetzt. Außerdem waren fünf römisch-katholische Äbte, ein tibetischer Abt und Rinpoche der Bön Religion, sowie die Jerusalempilger Ian aus England und Manuel aus Deutschland anwesend! (Infos siehe auch unsere Facebook Seite)

Dieser Abend war ein ganz wichtiger Schritt, ja ein Meilenstein, den Jerusalemweg als völkerverbindenden und religionsübergreifenden Friedensweg zu etablieren. Jeder Jerusalempilger leistet bewusst oder unbewusst einen aktiven Beitrag zum Frieden zwischen den Völkern und speziell im Nahen Osten, denn was Religionen und Völker trennt, können nur wir Menschen in Liebe wieder verbinden. Deswegen wurde nun auch die Übersetzung des Manuskriptes in die englische Sprache abgeschlossen, um dieses Friedensprojekt durch das Buch in Europa und darüber hinaus verbreiten zu können. Es gibt nur eine Religion, die Religion der Liebe!

 


Einzigartige Premiere - FILM im Wiener STEPHANSDOM!
Am Freitag 5. Oktober 2012 wurde auf drei Großbildleinwänden der Filmvortrag im Rahmen einer Benefizveranstaltung für "Club Innenministerium" - "Volkshilfe" - "Dompfarre Sankt Stephan" präsentiert.
Etwa 2.000 Besucher sind in den voll besetzten Dom gekommen - es war ein unvergesslicher & einzigartiger Abend! Wir bedanken uns für EUER so zahlreiches Kommen sowie bei Jaro Reisinger von Hikingdays und den vielen weiteren Helfern für die Mitwirkung an der Organsiation! Durch EUCH haben wir im Stephansdom "Geschichte schreiben" dürfen!


Jerusalempilger aus Deutschland markiert den Jerusalemweg!
Stefan ist aus Bamberg in Oberfranken (Bayern) zu Fuß unterwegs nach Jerusalem und traf im Juni 2012 bei Johannes in Arbing ein. Natürlich bekam er für ein paar Tage bei ihm Herberge und auch seine angeschlagenen Füße wurden mit ärztlicher Hilfe auskuriert. Er will nicht nur den "Jerusalem Way" als Friedensweg markieren, sondern auch unser Buch als erster Pilger zu Fuß in das Hl. Land bringen - so Gott will - Insallah! Jedoch nur wer AUFBRICHT kann schließlich ANKOMMEN! Wir wünschen dir alles Gute und Gottes Segen & lass wieder was von dir am Weg hören! (Infos siehe auch unsere Facebook Seite)


Über 1 MILLION Zuseher auf ORF 2: Das ist Quotenrekord für die Sendung Feierabend - DANKE!!

Der Jerusalemweg, ein Pilgerweg aus dem Herzen Europas in das Herz der Stadt Jerusalem, entwickelt sich zu einem völkerverbindenden und religionsübergreifenden Friedensprojekt!
Nach der Buchübergabe an Papst Benedikt XVI. wurde am 25. April 2012 auch dem politischen Oberhaupt von Bayern, Ministerpräsident Horst Seehofer, das Buch "Auf dem Jerusalemweg" in der Burganlage von Burghausen überreicht!


Riesiger Andrang beim Filmvortrag in Baumgartenberg! Buchübergabe an Frau Innenministerin Mikl-Leitner im Festsaal des BM.I im April 2012 und an "Skilegende" Franz Klammer beim Promi - Skirennen am Semmering im Februar 2012


Audienz bei Papst Benedikt XVI.
David Zwilling, Otto Klär und Johannes Aschauer haben im Rahmen der päpstlichen Generalaudienz in Rom am heutigen Tag, Mittwoch 25. Jänner 2012, ihr Buch „Auf dem Jerusalemweg: Aus dem Herzen Europas zu Fuß nach Jerusalem“ im Beisein von Kardinal Schönborn an Papst Benedikt XVI. überreicht.
Für die drei Jerusalempilger ist dies nach ihrer 6-monatigen Pilgerreise und der Ankunft nach etwa 4.500 km zu Fuß am Heiligen Abend 2010 in Bethlehem, ein weiterer ganz besonderer und außergewöhnlicher Höhepunkt ihrer Lebens- und Pilgerreise! Speziell auch dadurch, da ihre „völkerverbindende Pilgerreise“ einerseits den Spuren des Apostels Paulus folgte und andererseits unter dem religionsübergreifenden Motto für FREUDE – FRIEDE – FREIHEIT stand.


Aktuelle Medienberichte


Buchübergabe an Landeshauptleute
Am DO. 1. Dezember 2011 waren wir zur Buchübergabe an den Herrn Landeshauptmann Pühringer und Herrn Landtagspräsidenten Bernhofer im Landhaus Linz und am DI. 6. Dezember 2011 zur Buchübergabe an die Frau Landeshauptfrau Burgstaller im Landhaus Salzburg, geladen. Am MI. 7. Dezember 2011 fand ein "Buchtausch" mit Herrn Landeshauptmann Pröll im Landhaus St. Pölten statt...


Besucherrekord in Rohrbach
Es ist beinahe unglaublich, nach dem riesigen Andrang zum Filmvortrag in Arbing war nun auch der Stadtsaal CENTRO in Rohrbach/OÖ randvoll. Ein ganz besonderer Abend und ein HERZENSDANK für EUER zahlreiches KOMMEN!


Ansturm bei FILMPREMIERE
Über 500 Personen kamen am 24.11.2011 nach Arbing in OÖ um sich die Premiere unseres Filmvortrages nicht entgehen zu lassen.. :) Rückmeldungen dazu sind in unserem Gästebuch nachzulesen. DANKE!


Buchpräsentation und Pressekonferenz mit Hr. Kardinal Schönborn und Hr. Professor Girtler
Am Donnerstag 27. Oktober 2011 um 11.00 Uhr fand im Pressehaus Club 4, Stephansplatz, Wien, die Präsentation des Buches "Auf dem Jerusalemweg - Aus dem Herzen Europas zu Fuß nach Jerusalem" und Vorführung eines 5-minütigen Filmclips von unserer Pilgerreise statt.

zu Fuss nach Jerusalem, zu Fuß nach Jerusalem, zu Fuß nach Jerusalem Buch, Pilgrim Way to Jerusalem, Jerusalem Way, Jerusalem Weg, Jerusalemway, Pilgern nach Jerusalem, pilgern, Pilgerreise, Pilgrim, Pilgrimage, Pilgrim, Pilgern, Buch, Pilgerbuch, Jerusalem, Pilgerweg, Jerusalem Pilgerweg, Via Jerusalem, Jerusalem Trail, Templer Trail, Jerusalemtrail, Pilgerreise nach Jerusalem, nach Jerusalem Pilgern, Friede, Jerusalempilger, Jerusalem Pilgerweg, Pilgern, Buch, Pilger, Pilgerbuch, Reisebericht, Paulus, Jesus, Abenteuer, ORF, Film, Pilgerreise, Papst, Jerusalem zu Fuß, Jakobsweg, Wandern, Weitwandern, Jerusalem Trail, Trail to Jerusalem